Bilderwechselbild

Finanzierung und Steuerersparnis mit Fliesen Rümenapp

Förderung für barrierearme Wohnungen

Das Leben in den eigenen vier Wänden kann im Alter zu einer komplizierten Angelegenheit werden. Ohne die richtigen Vorkehrungen und Maßnahmen können Bewegungseinschränkungen auftreten.

Um solchen Einschränkungen entgegenzuwirken lohnt es sich eine Fahrrampe, Geländer, Stützgriffe, spezielle Türen und Lifte sowie barrierefreie Duschen und Badewannen nachzurüsten. Diese Maßnahmen können von der EU, dem Bund und den Ländern und Gemeinden gefördert werden. Dazu wird die individuelle Situation der Betroffenen untersucht.

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch genauer zu diesem Thema.

Handwerksleistungen von der Steuer absetzen

Auch normale Handwerksarbeiten können unter bestimmten Voraussetzungen indirekt gefördert werden. Bis zu 1200 Euro jährlich lassen sich durch das Absetzen der Baumaßnahmen von der Steuer einsparen. Diese Ermäßigung erhalten Sie für:
  • Modernisierungsmaßnahmen
  • Erhaltungsmaßnahmen
  • Renovierungsmaßnahmen
  • Erweiterung von Wohnraum

Die Handwerkerleistungen können jedoch nur von der Steuer abgesetzt werden, wenn sie im Privathaushalt durchgeführt wurden, eine Rechnung inklusive Mehrwertsteuer vorliegt, Arbeitskosten und sonstige Kosten darauf separat aufgeführt sind, die Zahlung auf das Konto des Handwerkbetriebs erfolgt und eine beglaubigte Überweisungsdurchschrift beim zuständigen Finanzamt eingereicht wird.

Über die genauen Rahmenbedingungen und Möglichkeiten würden wir Sie gerne persönlich beraten. Rümenapp steht Ihnen bei Planung und Umsetzung Ihres Umbauprojekts zur Seite.